waap024 - orange is the night

smacs and patrick kong, denis yashin, seidenbusch, ken hayakawa

01 - smacs and patrick kong - orange is the night - original mix
02 - smacs and patrick kong - orange is the night - denis yashin remix
03 - smacs and patrick kong - orange is the night - seidenbusch remix
04 - smacs and patrick kong - orange is the night - ken hayakawa remix



Smacs an Patrick Kong are a two guys producer team with a very elegant tech/house flavour.
As you can easily hear on their latest release on waap records, they are definitely no production newbies. Their first release dates back to the year 2004 and their new release "orange is the night" proves that they developped a lot ever since. The groove is in the area of the lower hips of your movements, deep down and dirty, orange and groovy. And you might want to enjoy the fluffyness of the sound on top. Also the remixes from Seidenbusch, Denis Yashin and Ken Hayakawa are heading towards marshmellowland. In the end you are tempted to go to Vienna, to see these guys perform at Flex, one of the finest clubs in austria. Vienna is not the top destination for techno at the moment, but after listening to this release, we might want to change this.

##########

Smacs und Patrick Kong sind ein Wiener Duo mit einem sehr eleganten Deep Tech/House Flavour. Wie man unschwer bei ihrem neuesten Release auf WAAP hören kann sind sie beileibe keine Production Newbies. Ihr erstes Release ist aus dem Jahr 2004, ihr neuer Track „Orange is the night“ zeigt, dass sie sich seitdem immer weiter entwickelt haben. Der Groove kommt von unten, ist treibend aber nicht zu vordergründig. Dubbig verwaschene Vocals hallen durch den Raum und lassen den Hörer in einem orangefarbigem Raum zwischen Marshmallow und Wolke zurück. Man kann nur entspannt die Hüfte dazu schwingen und sich über soviel Fluff freuen. Auch die Remixe von Seidenbusch, Denis Yashin und Ken Hayakawa gehen in diese Richtung. Am Ende bekommt man richtig Lust nach Wien zu fahren und die beiden Herren im Flex, einem der besten Clubs der österreichischen Hauptstadt, zu hören.
Wien steht zwar momentan nicht ganz oben auf der Techno Landkarte, aber wenn man diese EP gehört hat begreift man, dass das vielleicht geändert werden sollte.