waap023 - i am not afraid

dj aroma, sven wegner

01 - dj aroma - i am not afraid - original mix
02 - dj aroma - i am not afraid - sven wegner remix



I am not afraid is a real original piece of art. It is the result of a jam session on the main stage in Berlin`s Arena club, 2 years ago. In the musicians world you find several characters one way is the timid one, who is afraid of being on stage, but another way is the artist who is inspired by the energy of 5000 screaming people in front of them. Obviously the two ladies who played the sommersafari party are the latter, they performed a live pa, not one of those where some nerd presses a play button, but the real musicians, jamming on that main stage. The energy came back from the audience and bang, the song was born. If there had not been the recording of that liveset, it would have probably been lost forever, but it needed another 1000 versions in the studio and lots of patience to finetune this song and finish it. It still has all the elements of the original, it is rough, dirty , emotional, acid, minimal and it has housevocals. Sounds like antipodes but its possible to merge it all to a great song taking the message to not be afraid seriously and follow the emotions. Sven Wegner takes it on a much softer level with a groovy version to dance to. Be sure , you do not need to be afriad with so much love in your emotional luggage.

##########

"I am not afraid" ist ein echtes Original, denn der Song entstand vor 2 Jahren auf der grossen Bühne in der Arena, Berlin. Es gibt Musiker, die haben Angst vor mehr als 5000 Leuten und es gibt welche, die das erst dazu anfeuert zu Höchstform aufzulaufen. So geschehen auf besagter Sommersafari-Party. DJ Aroma spielte mit ihrem Liveact als Discopunk zusammen mit der Sängerin Elahi. Anders als Livacts, die nur auf eine Starttaste drücken, sind die beiden Ladies echte Musikerinnen und jammten auf der Bühne. Die Energie kam vom Publikum zurück und so explodierte der Vulkan. Hätte man nicht in weiser Voraussicht mitgeschnitten, wäre wohl nie ein Song daraus geworden. Wie das aber mit Dingen, die einem was wert sind, ist, dauerte es nun gut 2 Jahre und gefühlte 10.000 Versionen von diesem Song, bis er nun so da ist wie er damals entstand. Dreckig, rough, emotional, Acid mit Minimal und Housevocals, eigentlich alles Dinge, die nicht zusammen passen. Einmal mehr zeigt sich, dass man wie in der Liebe keine Angst haben darf, sondern einfach seinen Emotionen folgen sollte. Sven Wegner`s Remix gibt dem Song nochmal ein viel weicheres Gefühl mit, groovy, tanzbar und entspannt. Bleibt am Ende nur zu sagen, man sollte wirklich keine Angst haben, dass einen keiner liebt mit dieser Musik im Gepäck.